Die vorherigen Einträge sind weiterhin hier nachzulesen: altes Gästebuch

[ Neuer Eintrag ]

Ulrike Lintz (gvl.lintz@gmail.com) schrieb am 14.08.17 um 07:09 Uhr:
Hallo liebe

 

Ullil (u.vonnieda@gmx.de) schrieb am 13.08.17 um 18:26 Uhr:
Ihr habt den Abend gerettet! Ohne Euren tollen Auftritt auf dem Friedensdenkmal am 11.08. wäre der Abend ein ziemlicher Reinfall gewesen. Der Hauptact konnte mit Euch nicht mithalten! Es hat Spaß gemacht mit Euch und Eurer Musik. Immer wieder gerne - auch im Regen....

 

Noël Fiddelaers (noel.fiddelaers1967@telenet.be) schrieb am 31.07.17 um 15:27 Uhr:
We had the priviledge to see and hear you in Vianen last saturday. We arrived just when you started with "shine on you crazy diamond" and took us on a musical trip all night long!!!!!!! Very, VERY impressed by your musical skills, the joy you expand on stage, the communication with your audience....... THANK YOU FOR A GREAT NIGHT!!!!!!!!!

 

Hannes Jaeger (jaegertv@gmx.de) schrieb am 24.07.17 um 11:27 Uhr:
Tönisforst,22.7.2017
Man sacht in Kölle:"Et kütt an jeden" ...
Bei der Liebe zur Musik mit Euch immer wieder aufs NEUE!
... Diese Liebe zur Musik wird von Euch immer wieder aufs neue zelebriert! So kann ich mich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal ZWEI von 3,5 Stunden im Regen getanzt habe!!! ... Musik verbindet und mit so einer Ladung Regen wie in St. Tönis(22.7.17), schweißt es die Menschen zusammen.
Wenn dann noch ein paar phantastische Mädels neben dran abrocken, merkt man gar nicht wie sein physisches Alter auf die Hälfte reduzierte wird...also 30. ;-) So freuen sich gaaaanz viele Leute immer wieder auf Eure verdammt gute Mucke. Die beste Seelentherapie!! Danke Jungs und ein fettes Lob an den Roundtable Tönisforst!!!Hannes

 

Sven Gentkow (www.djk-oppum.de) schrieb am 23.07.17 um 14:38 Uhr:
Da sieht man gerade noch in den Nachrichten, wie in Grönland das Eis schmilzt, in der Arktis riesige Eisberge abbrechen und den Meeresspiegel ansteigen lassen, wie Egomanen, Psychopaten und Despoten in der Türkei, Amerika, Russland, Polen, Ungarn und Nordkorea Menschenrechte mit Füßen treten.

Und dann geht man zu einem Konzert von RoxxBusters und erlebt eine andere Welt. Da wird man zwangsläufig mitgenommen in eine Mischung aus Spielfreude, Begeisterung und ausgelassener Partystimmung. So geschehen gestern wieder in St. Tönis. Obwohl man die sympathischen und bodenständigen Perfektionisten aus der Eifel nun schon so oft gesehen hat, wird man jedes Mal aufs Neue von nicht gehörten Songs und veränderten Performances überrascht. Geradezu genial war es, wie Frank Rohles an der Gitarre es hingekriegt hat, ausgerechnet zu seinem Highlight-Song „Purple rain“ die Himmelsschleusen öffnen zu lassen und einen kräftigen ausdauernden Regen herunterkommen zu lassen. Aber nicht etwa, dass der Platz jetzt leer geworden wäre. Ganz im Gegenteil. Die Leute genossen es eher und feierten, als gäb’s kein morgen mehr, was selbst den gestandenen Profis auf der Bühne Respekt abverlangte. So geht Leben halt!

Herr Erdogan, Herr Putin, Herr Trump, Herr Urban, Herr Kaczyński und Herr Kim Jong-un – ich lade euch ein, einmal zu gucken, was die Menschen wirklich wollen. Nicht eingeschüchtert, unterdrückt und weggesperrt zu werden, sondern ungezwungenen Spaß und Freude haben zu wollen. Geht zu einem Konzert von Roxxbusters und ihr werdet verstehen, was ich meine. Gerne am 14. Oktober in Oppum bei der 22. Oppumer Rock- & Oldienacht. Ich reserviere euch sogar einen Stehtisch in der ersten Reihe …

 

Carsten Eastwood (take_1@web.de - https://www.facebook.com/carsten.eastwood) schrieb am 23.07.17 um 12:59 Uhr:
Das war ein Hammer Auftritt gestern auf dem Rathausplatz in St. Tönis. Rock on!

 

Rudolf Schmitz (rschm2309@gmail.com) schrieb am 16.07.17 um 18:16 Uhr:
Booaaah bin immer noch geplättet von Gestern Abend in Speicher. Wir sind aus Köln zu "besuch" gewesen - dort gab es die Kölner Lichter und dachten wir verpassen was. Aber was Ihr da gestern gebracht habt war der Absolute Hammer. Das kriegen die in Kölle em läve nett hin. Mitten drin bis tief in die Nacht affrocke. Mit unserer Gänsehaut hätte man den ganzen Marktplatz abschmirgeln können. Die "Superjeile Zick" in die Echtzeit katapultiert, danke für das tolle Konzert, - hat uns "alte Knacker" alle sehr berührt

LG Rudi und Freunde

 

Sonia Heinz (sangelino_1@hotmail.com) schrieb am 16.07.17 um 13:29 Uhr:
Gestern Abend in Speicher war sooooo super Toll ! Danke euch allen für die Hammer Musik

 

Modro Hans-Rainer (modro-rainer@t-online.de) schrieb am 19.06.17 um 11:06 Uhr:
Hallo,
gestern in Siegen war der " Hammer"! Wir sind alle Musiker und fanden Euch " mega!"
In Wissen seht Ihr uns wieder.
Insbesondere der Höllensound des Gitarristen hat mich beeindruckt. Ich spiele selbst eine Valleyarts custom pro mit einem Koch Twin II +++++.
Wie heißt die Gitarre wirklich? Es ist eine Brain May:

Alles Gute für die nächsten Gigs ( DVD ist bei mir!)
Rainer

 

Dirk Brüggemann (dirk0159@aol.com) schrieb am 18.06.17 um 19:31 Uhr:
Hallo, ihr wart das Beste heute auf dem Stadtfest in Siegen.
Ein super Konzert mit einer Spielfreude die ihresgleichen sucht. Macht weiter so, ihr seid die größten. Bis zum nächsten Konzert Gruß Dirk

 

|<      <<      >>      >|